Dachausbau

Dez 12, 2019

Mit einem Dachausbau erweitern Sie den Wohnraum und das zu verhältnismäßig geringen Kosten.

Dachwohnungen sind in der Regel sehr gemütlich und haben einen bestimmten angenehmen Wohnflair.

Planen Sie den Dachausbau mit einem Fachmann

Beim Ausbau des Daches sind unter Umständen auch rechtliche Rahmenbedinungen bzw. Bauvorschriften zu beachten. Lassen Sie sich daher von einem Fachmann beraten. Dieser berät sie auch hinsichtlich der Fragen zu Wärmedämmung und ob Ihr Dach überhaupt für einen Ausbau geeignet ist.

Bauvorschriften

Nicht in jedem Bundesland ist eine Baugenehmigung für einen Dachausbau erforderlich. Wichtige Fragen dazu beantwortet Ihnen das örtliche Bauamt. Wenn Sie den Einbau von Gauben planen oder die Dachneigung verändert werden soll, dann benötigen Sie auf jeden Fall eine Baugenehmigung.

Fördergelder für Dachausbau

Die häufigste Fördermaßnahme für den Dachausbau wird von der KfW in Anspruch genommen. KfW-Förderungen beantragen Sie über eine ortsansässige Bank. Bitte beachten: Die Förderung ist nur in Verbindung mit einer vernünftigen Dämmung möglich.

Es gibt aber auch regionale Förderungen der Länder und Kommunen, welche als Zuschüsse zu einem KfW-Zuschuss in Anspruch genommen werden können.

Die Dämmung

Wird das Dach nicht richtig gedämmt, dann schwitzen Sie im Sommer und frieren im Winter. Die Frage der Dämmung ist daher sehr wichtig. Zumal auch gewährleistet werden soll, dass keine Energie verschwendet wird.