logo

Dachbegr√ľnung und Regenwassermanagement

Dachbegr√ľnung spielt eine entscheidende Rolle im Regenwassermanagement, insbesondere in st√§dtischen Gebieten, wo versiegelte Fl√§chen den nat√ľrlichen Wasserzyklus st√∂ren. Begr√ľnte D√§cher k√∂nnen dazu beitragen, diese Herausforderungen zu bew√§ltigen, indem sie die Menge des abflie√üenden Regenwassers reduzieren, die Belastung der Kanalisation verringern und die Wasserqualit√§t verbessern. Hier sind einige Schl√ľsselaspekte, wie Dachbegr√ľnung im Kontext des Regenwassermanagements wirkt:

  1. Regenwasserr√ľckhaltung: Begr√ľnte D√§cher k√∂nnen einen signifikanten Teil des Regenwassers absorbieren und speichern. Die Pflanzen und das Substrat (die Erdschicht) auf dem Dach nehmen Wasser auf, das sonst direkt von harten Oberfl√§chen abflie√üen und in die st√§dtische Kanalisation gelangen w√ľrde. Diese F√§higkeit zur Wasserspeicherung verz√∂gert den Wasserabfluss und verringert die Spitzenbelastung der Abwassersysteme w√§hrend starker Regenf√§lle.
  2. Verdunstung und Transpiration: Ein Teil des gespeicherten Wassers wird durch Verdunstung direkt in die Atmosph√§re zur√ľckgef√ľhrt. Zus√§tzlich geben die Pflanzen auf den D√§chern Wasser durch Transpiration ab. Dieser Prozess, bekannt als Evapotranspiration, hilft nicht nur, das Dach und die umgebende Luft zu k√ľhlen, sondern reduziert auch die Menge des abflie√üenden Wassers.
  3. Verbesserung der Wasserqualit√§t: Begr√ľnte D√§cher k√∂nnen die Qualit√§t des Regenwassers verbessern, das durch sie hindurchflie√üt. Das Substrat und die Pflanzen k√∂nnen Schadstoffe und Sedimente filtern. Dadurch wird verhindert, dass diese Schadstoffe in das st√§dtische Abwassersystem oder benachbarte Gew√§sser gelangen.
  4. Reduzierung der Erosion und des Sedimentabflusses: Durch die Verringerung der Menge und Geschwindigkeit des Oberfl√§chenwasserabflusses tragen begr√ľnte D√§cher dazu bei, Erosion und Sedimentabfluss zu reduzieren. Dies ist besonders wichtig in st√§dtischen Gebieten, wo starke Regenf√§lle schnell zu Erosion und zur Belastung der Wasserwege mit Sedimenten f√ľhren k√∂nnen.
  5. Beitrag zur Grundwasserneubildung: Indem sie den Wasserabfluss verz√∂gern und durch Evapotranspiration einen Teil des Wassers in die Atmosph√§re zur√ľckf√ľhren, k√∂nnen begr√ľnte D√§cher indirekt zur Grundwasserneubildung beitragen. Dies geschieht, indem der Boden mehr Zeit hat, das verbleibende Wasser aufzunehmen, bevor es in die Kanalisation oder Oberfl√§chengew√§sser abflie√üt.
  6. Verringerung des Risikos von √úberschwemmungen: Durch die Absorption und Verz√∂gerung des Regenwasserabflusses tragen begr√ľnte D√§cher dazu bei, das Risiko von √úberschwemmungen zu verringern. Dies ist besonders wichtig in St√§dten mit unzureichender oder √ľberlasteter Kanalisation, wo starke Regenf√§lle schnell zu √úberschwemmungen f√ľhren k√∂nnen.

Durch diese vielf√§ltigen Funktionen ist die Dachbegr√ľnung ein effektives Mittel des integrierten Regenwassermanagements, das zur Minderung von Hochwasserrisiken, zur Schonung der Wasserressourcen und zur F√∂rderung eines nachhaltigeren Umgangs mit Regenwasser in st√§dtischen Gebieten beitr√§gt.