Darauf müssen Sie bei einer Dachsanierung beim Altbau achten

Apr 14, 2020

Nahezu jeder Besitzer eines Altbaus kommt irgendwann in die Lage, sich mit einer Sanierung des Daches auseinandersetzen zu müssen. Denn die meisten Eindeckmaterialen haben spätestens nach 59 bis 60 Jahren das Ende ihrer Gebrauchsdauer erreicht und müssen ausgetauscht werden. Im Rahmen der Dachsanierung im Altbau gibt es jedoch noch einige andere Punkte zu beachten, von der Dämmung und Vorschriften nach EnEV bis hin zum optischen Gesamteindruck. Daher folgen einige Tipps von Bohn Holzbau, die Sie bei der Dachsanierung am Altbau beherzigen sollten.

Der richtige Zeitpunkt für die Dachsanierung

Die Sanierung des Altbaudachs sollte zum möglichst optimalen Zeitpunkt erfolgen. Generell bietet sich die warme Jahreszeit an. Berücksichtigen Sie, dass Sie unter anderem Geld sparen können, wenn Sie die Dachsanierung mit weiteren notwendigen Reparaturen am Haus kombinieren können, etwa der Erneuerung der Fassade, Dadurch wird es nur einmal notwendig, ein Gerüst zu stellen. Beabsichtigen Sie in naher Zukunft die Installation von Photovoltaik auf dem Dach, sollte die Sanierung unbedingt vorher durchgeführt werden, da ansonsten Reparaturen bzw. die Sanierung deutlich teurer werden. Setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung. Gemeinsam mit Ihnen führen wir eine Vorort-Begehung durch, finden den geeigneten Zeitpunkt für die Dachsanierung und koordinieren auf Wunsch auch anderen anstehende Arbeiten.

EnEV Vorschriften bei der Dachsanierung am Altbau berücksichtigen

Entsprechen der EnEV (Energieeinsparverordnung) müssen bei einer Dachsanierung am Altbau Dämmmaßnahmen durchgeführt werden, sodass das Dach nach der Sanierung dem Mindestwärmeschutz nach DIN 4108-2 entspricht. Doch auch unabhängig von diesen Vorschriften macht es Sinn, das neue Dach zu dämmen. Denn hierdurch lassen sich jedes Jahr Heizkosten in nicht unerheblichem Maß einsparen. Zudem können Sie bei entsprechender Dämmung unter Umständen Fördergelder für die Dachsanierung in Anspruch nehmen. Wir von Bohn Holzbau informieren Sie gerne zum Thema Dämmung und Fördermöglichkeiten.

Mögliche Fördergelder für die Dachsanierung am Altbau

Sowohl die KfW als auch das BAFA gewähren im Rahmen einer Dachsanierung am Altbau mitunter Fördergelder. Voraussetzung hierfür ist zum Beispiel eine ausreichende Dämmung oder die Installation einer Solaranlage. Lassen Sie sich von uns beraten, wir helfen Ihnen gerne dabei, die entsprechenden Fördergelder zu erhalten.

Achten Sie auf den Gesamteindruck!

Nicht zuletzt sollten Sie bei der Wahl der neuen Dacheindeckung darauf achten, dass diese zum Gesamtbild des Gebäudes passt. Wir bieten Ihnen zahlreiche hochwertige Materialien für die Neueindeckung Ihres Altbaudachs an und stehen Ihnen bei der Auswahl fachgerecht und kompetent zur Seite. Kontaktieren Sie uns jetzt!

 

 
 

Jetzt erst recht! Machen Sie Ihr Zuhause zu einem Urlaubsort!

Packen Sie es an und verharren Sie nicht in Bewegungslosigkeit und im Nichtstun. Nutzen Sie die Corona-Auszeit  für den Ausbau Ihres Heimes: z.B. gönnen Sie Ihrem Haus ein neues Dach oder, bauen Sie das Dach aus und erweitern Sie damit den Wohnraum, machen Sie die Terrasse zu einer Oase der Entspannung und Erholung. War es schon immer Ihr Traum in einem Fachwerkhaus zu wohnen, Sie sind aber unsicher, welche Kosten da auf Sie zukommen? Auch zum Thema Fachwerksanierung sind wir Ihr kompetenter Ansprechpartner.

Außerdem: so niedrig, wie im Moment die Zinsen für Kredite sind, waren sie noch nie bzw. selten. Dies können Sie in dieser Situation zu Ihrem Vorteil nutzen.

Wir bei Bohn Holzbau und Dachdeckerei planen,
gestalten und bauen für Sie Ihr Zuhause, so dass sie sich wie im Urlaub fühlen.
Jetzt erst Recht. Packen Sie es an!

Wir sind für Sie da in

Bad Homburg, Eschborn, Frankfurt am Main, Friedrichsdorf, Kelkheim, Königstein, Köppern, Kronberg, Oberursel

Rufen Sie uns an unter: 06171 -97 93 09