logo

DachbegrĂŒnung und ihr Beitrag zum Klimaschutz

DachbegrĂŒnung leistet einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz durch verschiedene Mechanismen, die direkt und indirekt zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen und zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels beitragen. Hier sind einige SchlĂŒsselbereiche, in denen begrĂŒnte DĂ€cher den Klimaschutz unterstĂŒtzen:

  1. Reduzierung des Energiebedarfs fĂŒr GebĂ€ude: Durch ihre isolierenden Eigenschaften und die FĂ€higkeit zur KĂŒhlung durch Evapotranspiration helfen begrĂŒnte DĂ€cher, den Bedarf an Energie fĂŒr Heizung im Winter und KĂŒhlung im Sommer zu senken. Weniger Energieverbrauch bedeutet eine geringere Produktion von Treibhausgasen, insbesondere in Regionen, wo Energie hauptsĂ€chlich aus fossilen Brennstoffen gewonnen wird.
  2. CO2-Bindung durch Pflanzen: Die Vegetation auf begrĂŒnten DĂ€chern nimmt wĂ€hrend des Wachstums Kohlendioxid (CO2) aus der AtmosphĂ€re auf und speichert den Kohlenstoff in ihrer Biomasse. Obwohl der Beitrag einzelner DĂ€cher im Vergleich zu grĂ¶ĂŸeren WaldflĂ€chen relativ gering sein mag, kann die Summe aller DachbegrĂŒnungen in einer Stadt einen merklichen Effekt auf die CO2-Bindung haben.
  3. Verminderung des stĂ€dtischen WĂ€rmeinseleffekts: BegrĂŒnte DĂ€cher tragen zur Reduzierung der durchschnittlichen Temperatur in stĂ€dtischen Gebieten bei, indem sie die OberflĂ€chentemperatur der DĂ€cher senken und durch VerdunstungskĂŒhlung zur AbkĂŒhlung der Umgebungsluft beitragen. Ein verminderter WĂ€rmeinseleffekt reduziert den Energiebedarf fĂŒr Klimaanlagen und damit die CO2-Emissionen.
  4. Verbesserung der LuftqualitĂ€t: Durch die Filterung von Schadstoffen und Feinstaub aus der Luft tragen begrĂŒnte DĂ€cher zur Verbesserung der LuftqualitĂ€t bei. Eine bessere LuftqualitĂ€t kann den Bedarf an Maßnahmen zur Luftreinigung verringern, die oft energieintensiv sind, und somit indirekt zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen beitragen.
  5. Förderung der BiodiversitĂ€t und UnterstĂŒtzung ökosystemarer Dienstleistungen: BegrĂŒnte DĂ€cher schaffen LebensrĂ€ume fĂŒr Pflanzen und Tiere und tragen so zur Erhaltung der BiodiversitĂ€t bei. Gesunde Ökosysteme spielen eine entscheidende Rolle im Klimaschutz, beispielsweise durch die Regulierung des Wasserhaushalts und die Bereitstellung von LebensrĂ€umen, die zur Kohlenstoffspeicherung beitragen.
  6. Regenwassermanagement: BegrĂŒnte DĂ€cher können Regenwasser aufnehmen und speichern, was die Belastung der stĂ€dtischen Kanalisation reduziert und die Risiken von Überschwemmungen und damit verbundenen Emissionen von Treibhausgasen, wie sie etwa bei der Reinigung von ÜberschwemmungsschĂ€den entstehen, verringert.
  7. Langlebigkeit und Ressourceneffizienz: Durch den Schutz der Dachmaterialien vor extremen Wetterbedingungen und UV-Strahlung können begrĂŒnte DĂ€cher die Lebensdauer von Dachkonstruktionen verlĂ€ngern und so den Materialverbrauch sowie die damit verbundenen Emissionen reduzieren.

Durch diese vielfĂ€ltigen Funktionen tragen begrĂŒnte DĂ€cher dazu bei, den CO2-Fußabdruck von GebĂ€uden zu senken, die Resilienz stĂ€dtischer Gebiete gegenĂŒber den Folgen des Klimawandels zu erhöhen und einen lebenswerten, nachhaltigen stĂ€dtischen Raum zu schaffen. Sie stellen somit eine wichtige Strategie im Kampf gegen den Klimawandel dar.