logo bohn

Dachbegr√ľnung und Temperaturregulierung im urbanen Raum

Dachbegr√ľnung tr√§gt wesentlich zur Temperaturregulierung in st√§dtischen R√§umen bei, indem sie den Effekt der urbanen W√§rmeinseln (Urban Heat Island, UHI) mildert und zu einem angenehmeren Mikroklima beitr√§gt. Hier sind einige Schl√ľsselmechanismen, durch die begr√ľnte D√§cher zur Temperaturregulierung beitragen:

  1. Verdunstungsk√ľhlung: Pflanzen transpirieren, indem sie Wasser durch ihre Bl√§tter in die Luft abgeben. Dieser Prozess der Evapotranspiration ben√∂tigt Energie in Form von W√§rme aus der Umgebungsluft, was zu einer Abk√ľhlung der Luft f√ľhrt. Auf diese Weise tragen begr√ľnte D√§cher zur Senkung der Umgebungstemperaturen bei.
  2. Isolierung: Die Erdschicht und die Vegetation auf begr√ľnten D√§chern bieten eine zus√§tzliche Isolation f√ľr Geb√§ude. Im Sommer reduzieren sie die W√§rme√ľbertragung ins Geb√§ude, was zu einer Verringerung der Notwendigkeit f√ľr k√ľnstliche K√ľhlung f√ľhrt. Im Winter k√∂nnen sie dazu beitragen, die W√§rme im Geb√§ude zu halten, was den Heizbedarf senkt.
  3. Reflexion von Sonnenstrahlen: Pflanzen und verwendete Substrate auf begr√ľnten D√§chern k√∂nnen einen h√∂heren Anteil der einfallenden Sonnenstrahlung reflektieren als traditionelle Dachmaterialien, die oft einen hohen Anteil der Sonnenenergie absorbieren. Diese h√∂here Albedo (Reflexionsverm√∂gen) tr√§gt dazu bei, die Oberfl√§chentemperaturen der D√§cher und somit auch die umgebenden Lufttemperaturen zu senken.
  4. Schattierung: Die Vegetation auf begr√ľnten D√§chern wirkt als nat√ľrlicher Schattenspender. Durch die Beschattung der Dachoberfl√§che wird verhindert, dass sich das Dachmaterial durch direkte Sonneneinstrahlung stark aufheizt, was wiederum die W√§rmeabstrahlung in die Umgebung reduziert.
  5. Reduzierung des st√§dtischen W√§rmeinseleffekts: Begr√ľnte D√§cher tragen zur Verringerung des st√§dtischen W√§rmeinseleffekts bei, indem sie die genannten Prozesse der Verdunstungsk√ľhlung, Isolierung, Reflexion und Schattierung kombinieren. In dicht bebauten st√§dtischen Gebieten, wo nat√ľrliche Landschaften durch Asphalt, Beton und andere Materialien ersetzt wurden, die W√§rme speichern und abstrahlen, k√∂nnen begr√ľnte D√§cher helfen, die durchschnittlichen Temperaturen zu senken und die Nachtk√ľhlung zu verbessern.
  6. Verbesserung des Mikroklimas und des menschlichen Wohlbefindens: Die Abk√ľhlungseffekte begr√ľnter D√§cher tragen nicht nur zur Senkung der Umgebungstemperaturen bei, sondern k√∂nnen auch das Wohlbefinden der Stadtbewohner verbessern. K√ľhlerere Umgebungstemperaturen reduzieren Hitzestress und f√∂rdern ein angenehmeres und ges√ľnderes st√§dtisches Umfeld.

Durch diese vielf√§ltigen Beitr√§ge zur Temperaturregulierung sind begr√ľnte D√§cher ein effektives Mittel zur Verbesserung der st√§dtischen Umweltqualit√§t, zur Energieeinsparung in Geb√§uden und zur Schaffung lebenswerterer St√§dte im Kontext des Klimawandels und der urbanen Verdichtung.